Es weihnachtet sehr im Mucke-Wald

Dezember 31, 2012

Im Dezember standen wieder viele Aktionen an. Nach dem obligatorischen Keksebacken haben viele kleine Muckestutzhände eifrig Weihnachtsgeschenke gebastelt, Kerzengläser beklebt und das Wichtelhaus weihnachtlich geschmückt. Selbst der Schnee hat nicht lange auf sich warten lassen und somit konnten die „eingestaubten“ Popo-Rutscher wieder an den Rucksäcken montiert werden – ein Muss für jeden Schneetag. Jeder Zentimeter des kalten Weiß wurde bis aufs letzte ausgenutzt.

Neben dem Ausflug mit dem Zug nach Bargteheide, um das Weihnachtsmärchen zu besuchen, dem Öffnen der Adventssäckchen, sowie das Einsetzten der Adventsschiffchen in die Beste war natürlich das Lichterfest eines der aufregendsten Ereignisse für die Kinder: Ausgestattet mit Taschenlampen und Laternen trafen sich alle Kinder mit ihren Familien am späten Nachmittag am Wichtelhaus, um sich auf Weihnachten einzustimmen. Es wurde viel gesungen und eine ganze Menge Geschenke verteilt. Während sich die Einen bei selbstgemachten Fruchtpunsch und frisch gebackenen Waffeln stärkten, machten sich die Anderen gespannt auf die Lichterreise. Als Muckestutze machten Sie sich auf den Weg, verspeisten Götterspeise, Eulenkekse und weiße Schaummäuse, und als kleine Grüffolos kamen sie wieder zurück.

Für Groß und Klein war es ein schöner Abend und alle gingen mit weihnachtlicher Vorfreude in die wohlverdienten Ferien – ein turbulentes Jahr ging zu Ende.

Schneespaß im Januar